Infos über Karate

Training des Karate

Das Training in unserem Verein gestaltet sich gemeinschaftlich und für alle Graduierungsstufen und Wissensstufen “trainierbar”. Dazu gehören neben dem Erlernen von “Kihon” (Grundschule), “Kata” (Form) und dem “Kumite” (Freikampf in versch. Variationen) auch das Durchführen von Angriff-Simulationen (In der Oberstufe auf reale Art und Weise). Funakoshis “Karate ni sente nashi” bedeutet, dass es im Karate kein “Zuvorkommen”, also keinen ersten Angriff gibt.
Dieser Satz verdeutlicht den Kodex unseres Karate. Ein Karateka führt keinen ersten Schlag aus, provoziert nicht, sondern weicht einer Auseinandersetzung aus. Erst wenn einem Konflikt nicht mehr aus dem Weg zu gehen ist, setzt er seine Fähigkeiten zu seiner Selbstverteidigung ein.

Durch den regelmässigen Karate-Unterricht werden folgende Elemente geschult und gestärkt:

– Körperliches Training (Haltung, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit)
– Geistiges Training (Konzentration, Wachsamkeit, Disziplin, Selbstvertrauen, -kontrolle, Geduld)
– Selbstverteidigung
– Sportliche Aspekte (Teilnahme an Meisterschaften, Turnieren, Cups etc.)

Trainingsinhalte sind u. a.:

– Stretching
– Grundtechniken
– Kata (Formen, Schattenkampf)
– Kumite (Partnertraining)
– Selbstverteidigung
– Ausdauertraining
– Fitnesstraining

Karate für Kinder

Hier finden Eltern & Kinder Informationen über unser Karatetraining.

Karate für Kinder →

Informationen für Eltern

Hier finden Eltern Informationen über unser Karatetraining.

Infos für Eltern →

Verbandsinformationen

Hier finden alle Informationen über unsere Verbände.

Verbandsinformationen →